Mit Vorträgen und Infos zum blühenden Garten. Garteninteressierte wurden ein Jahr lang mit kompakten und einfach umzusetzenden Tipps beim ökologischem Gärtnern versorgt. Das Projekt ist bereits abgeschlossen.

Umsetzungszeitraum: Februar 2021 – Jänner 2022.
Dieses Projekt wurde vom Land Steiermark – Referat Naturschutz gefördert.

So sorgst du für eine gesunde Natur!

  • Schluss mit Pestiziden und chemischem Dünger!
  • Verzicht auf Torf – denn beim Abbau von Torf werden Moore als wichtige Speicher von CO2 unwiederbringlich zerstört!
  • Heimische Wildpflanzen bevorzugen – diese haben sich seit Jahrtausenden gemeinsam mit der Tierwelt entwickelt und bieten reichhaltige Nahrung für Wildbienen, Schmetterlinge und Co!
  • Vielfalt statt Einfalt – Polykultur statt Monokultur: Blütensträucher- statt Monokulturhecken, Blumen-Staudenbeete,… je vielfältiger, desto besser!
  • Vom oftmals gemähten Rasen zum Blumenrasen: einfach Mähintervalle verlängern und schon siedeln sich Kräuter wie Gänseblümchen, Löwenzahn, Gundelrebe etc. an.

Hier gibt es kompakte Informationen zum Runterladen:

Über „Die Steiermark blüht auf“

Garteln ist gefragter denn je! Das ist gut so. Denn es ist erwiesen: Der Kontakt zur Natur sorgt für ein besseres Wohlbefinden, stärkt das Immunsystem, beugt Depressionen und Erkrankungen vor.

Naturschutz-Landesrätin Ursula Lackner hat gemeinsam mit der Naturschwärmerei „Die Steiermark blüht auf“ ins Leben gerufen.

Ein ganzes Jahr hindurch wurden Garten-Interessierte im Jahr 2021 mit Inputs und Ideen beim nachhaltigen Garteln begleitet.

Dazu gab es Online-Vorträge, eine Broschüre „in wenigen Schritten zur grünen Oase“,  Infosheets zum Download und  Tipps und Anregungen.

Unter reger Teilnahme über die Bühne gegangen sind die Online-Vorträge „ökologisch Gärtnern – Nützlinge fördern“ am 8. April, „Gemüseanbau leicht gemacht“ am 17. Juni und „der pflegeleichte Garten“ am 30. September 21 und „Blühparadiese anlegen“ am 20. Jänner 2022.

Ja, ich möchte Informationen über weitere Angbote: